Studienarbeit STUD-2012

Bibliograph.
Daten
Hohmann, Dennis: Anforderungsnahe Realisierung der Laufzeitmodifikationen WS-BPEL basierter Business-Prozesse.
Universität Stuttgart, Fakultät Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik, Studienarbeit Nr. 2012 (2005).
58 Seiten, deutsch.
CR-Klassif.H.4.1 (Office Automation)
KeywordsBPEL, ADEPT, Ad-hoc Modifikation, Workflow, Geschäftsprozesse, Instanzemigration
Kurzfassung

In den letzten Jahrzehnten hat sich die wirtschaftliche Struktur in den Industrie-nationen zunehmend verändert. Durch stetige Produktivitätssteigerungen und Vergrößerung der Produktionskapazitäten, haben sich immer mehr Absatzmärkte von Anbietermärkten zu Nachfragemärkten entwickelt. Dies bedeutet, dass der Preis und der Erfolg eines Produktes oder einer Dienstleistung maßgeblich durch die Konsumenten bestimmt wird. Der eigentliche Geschäftsprozess, der hinter einem Produkt oder Dienstleistung steht, muss deshalb, genau wie das Produkt, stets weiterentwickelt und verbessert werden, um im Wettbewerb zu bestehen.

Ein Geschäftsprozess stellt dabei die Arbeitsabläufe innerhalb eines Unternehmens dar. Ein Geschäftsprozess kann eine unterstützende Funktion (administrativ) haben, kann aber auch die eigentliche Wertschöpfung des Unternehmens darstellen (operativ). Für operative Prozesse hat sich in den letzten Jahren die Überzeugung, dass der Geschäftsprozess dem eigentlichen Produkt entspricht, mehr und mehr durchgesetzt. Ein Geschäftsprozess umfasst mehrere Aspekte : die Aufbauorganisation des Unternehmens, die beteiligten Menschen und die Ablauforganisation der eigentlichen Arbeitsschritte, sowie deren Material- bzw. Informationsfluss. Diese Aspekte werden in einem Workflow dargestellt.

Volltext und
andere Links
PDF (413675 Bytes)
Zugriff auf studentische Arbeiten aufgrund vorherrschender Datenschutzbestimmungen nur innerhalb der Fakultät möglich
Abteilung(en)Universität Stuttgart, Institut für Architektur von Anwendungssystemen
Eingabedatum15. November 2005
   Publ. Institut   Publ. Informatik