Studienarbeit STUD-2041

Bibliograph.
Daten
Mierzwa, Christof: Transaktionen zwischen Web Services als Basis der Modellierung verschiedener Anwendungsfälle mit BPEL.
Universität Stuttgart, Fakultät Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik, Studienarbeit Nr. 2041 (2006).
134 Seiten, deutsch.
CR-Klassif.C.2.4 (Distributed Systems)
H.3.5 (Online Information Services)
H.4.1 (Office Automation)
Kurzfassung

In der vorliegenden Studienarbeit wird genauer auf zwei Web-Service Standards eingegangen. Zum einen WS-Coordination, das ein Framework zur Koordinierung von Transaktionen mit Hilfe eines Koordinators liefert. Dieser Standard bildet die Grundlage für verschiedene Koordinationsprotokolle. In Verbindung mit WS-Coordination wurde WS-Atomic Transaction (WS-AT) verwendet. In diesem Standard wird beschrieben, wie Transaktionen nach dem Alles oder Nichts Prinzip ausgeführt werden.

Bei automatisierten Geschäftsabläufen nimmt die Sprache BPEL eine sehr wichtige Rolle ein. Mit Hilfe von BPEL können komplette Geschäftsabläufe modelliert werden, die dann selbst wieder als Web-Service zur Verfügung stehen. Die Aufgabe dieser Studienarbeit besteht darin, die beiden Web-Service Standards in BPEL umzusetzen. Dabei wurde als Modellierungswerkzeug der Active Webflow Designer von Active-Endpoints und die BPEL-Laufzeitumgebung ActiveBPEL verwendet.

Als Ziel dieser Studienarbeit stand eine Umsetzung, rein mit in BPEL zur Verfügung stehenden Mitteln.

Volltext und
andere Links
PDF (1473570 Bytes)
Zugriff auf studentische Arbeiten aufgrund vorherrschender Datenschutzbestimmungen nur innerhalb der Fakultät möglich
CopyrightChristof Mierzwa
KontaktSenden Sie eine E-Mail an c.mierzwa@gmx.de
Abteilung(en)Universität Stuttgart, Institut für Architektur von Anwendungssystemen
Eingabedatum29. Mai 2006
   Publ. Institut   Publ. Informatik