Bachelorarbeit BCLR-2018-41

Bibliograph.
Daten
Wangler, Thomas: Logistikprozess als Ethereum Smart Contracts – Implementierung und Sicherheitsanalyse.
Universität Stuttgart, Fakultät Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik, Bachelorarbeit Nr. 41 (2018).
85 Seiten, deutsch.
Kurzfassung

Themen rund um die Blockchain-Technologie haben in den letzten Jahren enorm an Aufmerksamkeit gewonnen. Neben dem populäreren Verwendungszweck als reine Kryptowährung entwickelte sich zusätzlich das Konzept Smart Contracts zur transparenten Abwicklung und Modellierung von Transaktionsprozessen, ohne gegenseitiges Vertrauen unter den beteiligten Parteien vorauszusetzen. Logistikprozesse im Rahmen des viel erforschten Themas Supply-Chain-Management stellen dabei eine Art von Transaktionsprozessen dar, welche bisher mindestens einseitiges Vertrauen von einer der beteiligten Parteien benötigten. Als eine zielführende Lösung dieser Problematik beschäftigt sich diese Bachelorarbeit daher mit der Implementierung eines Logistikprozesses auf Basis von Smart Contracts auf der Blockchain-Plattform Ethereum. Hierfür wurden diverse Smart Contracts, basierend auf einem Escrow-Verfahren, entwickelt, welche eine vollständige Modellierung des Prozesses eines Produktverkaufes und dessen Versand erlaubt. Im Rahmen der Implementierung wurde darauf geachtet, dass diese nicht anfällig gegenüber bekannten Sicherheitslücken von Ethereum Smart Contracts ist. Zusätzlich wurden im Zuge einer Sicherheitsanalyse alle Smart Contracts mit dem Analysetool OYENTE gegen diverse gängige Angriffsvektoren überprüft. DieseArbeit zeigt eine konkrete Möglichkeit auf, Logistikprozesse mittels Smart Contracts abzuwickeln und kann somit als potentielle Grundlage für weitere Smart Contract Logistikprozessmodellierungen verwendet werden.

Volltext und
andere Links
Volltext
Abteilung(en)Universität Stuttgart, Institut für Informationssicherheit und Kryptographie
BetreuerKüsters, Prof. Ralf; Simon, Mike
Eingabedatum3. Dezember 2018
   Publ. Informatik